DAT ISSER!! UNSER NEUER PLATZ!


Wir dürfen vorstellen:

 

Unser neuer O-Liner der Herrenmannschaft: Jannik Brenner

 

Jannik Brenner ist ehemaliger GFL-Spieler und somit einer der Erfahrensten in seinem Alter. Nach seiner vorherigen Station als Center der Bonn Gamecocks, dürfen wir Jannik nun offiziell bei uns Willkommen heißen. 

Die Black Venom freuen sich sehr auf die Zusammenarbeit.

 

Jannik, kurz und knapp, welche Gründe haben dich überzeugt, dass du zu uns wechselst?

"Ich habe das Gefühl, dass sich bei den Black Venom etwas tut. Neuer Platz. Neues Equipment. Neue Coaches. Neue Spieler und eine super Stimmung"

Herzlich Willkommen im Team Jannik!


Die neue Teamware von AcePerformance!

Danke für die Bilder Maurice & Stefanos

Bestellungen an:

Joao@ace-performance.de

oder

Tel.: +49 (0) 163 380 4714

Fax: +49 (0) 221 169 4686

 

14.10.2019

Erfahrungsbericht unseres Spielers Tristan Hürth aus den USA #81

Mein Name ist Tristan Hürth und ich verbringe gerade ein Austausch Jahr in den USA. Also in Cashton in einem kleinen Ort in Wisconsin. Hier ist mein Traum in Erfüllung gegangen in den USA Football zu spielen. American Football war schon immer der Sport, den ich unbedingt spielen wollte und so habe ich vor zwei Jahren bei den Black Venoms in der U16 angefangen und die U16 Saison gespielt und danach weiter in der U19 trainiert. Vorher habe ich Basketball gespielt und auch noch ein paar andere Sportarten ausprobiert, aber ich komme doch immer wieder zum American Football. Einfach weil das der beste Teamsport ist den es gibt. Die Spieler sind immer total unterschiedlich und es gibt so viele Spielpositionen, sodass beim American Football jeder dabei sein kann, wenn er Einsatz zeigt und Teamgeist hat. Es ist egal ob man dicker und klein oder dünn und klein oder dünn und groß oder so ist, das zählt nicht. Jeder wird so respektiert wie er ist und keiner wird ausgelacht oder ausgegrenzt wie in anderen Sportarten. Und wir haben immer viel Spaß. Hier in den USA ist natürlich alles ein bisschen anders. So haben wir jeden Tag außer sonntags Training und auch in den Ferien wird jeden Tag trainiert. Am Anfang hatte ich heftigen Muskelkater. Am Freitag- und Montagabend haben wir dann Spiele. Der Trainingsplatz ist direkt an der Schule und wir sind nach dem Unterricht gleich auf dem Platz. Sollten wir schlechte Noten in der Schule haben, dürfen wir nicht mehr am Sport teilnehmen. Hier in der Schule gehört Sport zum täglichen Unterrichtsfach und so trainiere ich nicht nur Football, sondern auch andere Sportarten. Unser Footballteam ist noch einmal unterteilt in Varsity Team und Junior Varsity (JV) Team der Cashton High School. Ich bin im Varsity Team und im Kick Off Return Team und werde ansonsten nicht so oft eingesetzt, die US-Spieler spielen alle schon seit sie Kleinkinder waren und sind wahnsinnig gut. Im JV Team spielen die Spieler, die noch nicht so super sind und ich, der Austauschschüler. Ich spiele Tight End und Corner Back und habe auf beiden Positionen schon Touchdowns gemacht und als Cornerback über Interceptions den Ball erobert. Dadurch, dass wir Spieler immer zusammen sind: Training, Schulunterricht, Kirche am Sonntag, Helfen bei Festen oder auf Farmen, wenn die Leute Hilfe brauchen, sind wir ein richtiges Team und packen alles zusammen an und unterstützen uns gegenseitig. Das Team ist eigentlich immer zusammen. Das ist natürlich in Deutschland anders, aber auch bei den Black Venoms sind wir ein super Team, auch wenn wir nicht immer zusammen sind. Durch American Football habe ich hier sehr schnell viele Leute kennengelernt und Freundschaften geschlossen.
Wir wünschen Tristan noch eine schöne Zeit und freuen uns, ihn bald wieder im U19 Team zu begrüßen.

13.10.2019

 

Das Gras ist da !!!  


05.10.2019

 

Der Monat Oktober steht in der NFL traditionell im Zeichen der Krebs-Vorsorge. Wir verraten euch, was die Farbe Pink bei den Blackvenom auslöst. Beim Pink Ribbon Charity Spiel am vergangenen Samstag, ging die 1. Mannschaft der Football Abteilung vom TuS Wesseling als Sieger hervor. In einem sportlich fairen und abwechslungsreichen Spiel, setzten sie sich gegen den Gastgeber, die Iserlohn Titans, mit einem 71:0 durch. Doch stand an diesem Tag nicht nur das sportliche im Vordergrund. Die Footballer bewiesen mal wieder, dass es bei ihrem Sport nicht nur um Kraft, Ausdauer und Siegeswillen geht, sondern sie sind sich auch ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und so zählen Zusammenhalt, Teamgeist, Integration und Hilfe für Dritte genauso zu ihren Tugenden. Aus diesem Grund haben die Titans den Pink Ribbon Charity Bowl ins Leben gerufen - um an den Erfolg der Pink Ribbon Veranstaltungen anzuknüpfen. Seit 2017 gibt es in Iserlohn ein Charity Spiel für den guten Zweck. Und so war das erklärte Ziel, alle Erlöse des Tages der Heilung von Brustkrebs zu Gute kommen zu lassen. ,,Unsere Saison ist ja schon zu Ende und wir haben unsere Spieler in die wohlverdiente Pause geschickt, doch konnten wir die Anfrage aus Iserlohn nicht ablehnen", so Head Coach Udo Rath. Mit einem kleinen Kader von 24 Spielern reiste die Mannschaft für den guten Zweck zu den Titans. Die Coaches einigten sich schnell und nutzten, den Sport als Motor, anderen zu helfen und Freundschaften zu knüpfen. Die Blackvenom nutzten von Anfang an die Gelegenheit Spielzüge auszuprobieren, die in der Saison so nicht geklappt hatten. Viele neue Formationen und Trickspielzüge standen auf dem Gameplan. Dies zeigte sich dann auch auf dem Scoreboard. Zwei Reverse TD‘s, ein Middle Screen TD und 4 two point converson (extra Punkte nach einem TD). Auch unsere Defense probierte neue Formationen aus, die zu drei Fumble recover TD’s und einem Safety führten. Erzielte Punkte zum guten Zweck: S.Becker 12, J.Schendo 10, B.Ahmetoglu 8, A.Niessen 7, L.Rath 6, A.Junior 6, M.Vieren 6, S.Schopen 6, S.Monhof 6, J.Wattenberg 2, Safety 2

Mehr Bilder Danke Stefanos & Maurice

29.09.2019

 

Am vergangenen Sonntag reiste unsere U13 Spielgemeinschaft Blackvenom / Fighting Miners zum Best of Four Turnier nach Essen. Mit dem Gruppensieg der NRW Liga Süd qualifizierte sich unser Team aus 19 Mannschaften im 5er Tackle Football zu diesem Turnier. Im ersten Spiel gegen die starke SG der Essen Cardinals / Bochum Rebels musste das junge Team mit einem Endstand von 6: 46 eine Niederlage hinnehmen. Leider gelang uns nur ein einziger Touchdown. Im Parallel-Spiel schlugen die Cologne Falcons die Paderborn Dolphins. Damit standen die Paarungen für die Finals fest: Spiel um Platz eins: Cardinals/ Rebels vs Falcons und Spiel um Platz drei: Paderborn Dolphins vs Blackvenom/ Fighting Miners. Im zweiten Spiel konnten wir uns deutlich steigern und sogar in Führung gehen, jedoch am Ende zogen die Dolphins mit 26:51 davon. Erster wurde die SG Cardinals / Rebels, welche die Falcons mit einem 14:6 nach Hause schickten. Obwohl wir, zahlenmäßig nur den kleinsten Kader vorweisen konnten, haben wir trotzdem eine starke Leistung abrufen können. Grossen Lob an alle Spieler, Coaches, Helfer und Familien für diesen tollen Erfolg im ersten Jahr!

16:09.2019

 

Ohne Niederlage an die Spitze der NRW Liga Süd
Die U13 Junioren hatte am Samstag ihre offizielle Saison in Windeck mit zwei Siegen abgeschlossen.
Um 13:00 Uhr ging es für die SG Blackvenom / Fighting Miners gegen die Windeck Giborim. Zum ersten Mal musste unsere Defense 28 Gegenpunkte verbuchen, so viele gab es in dieser Saison noch nie. Allerdings drehte die Offense auf und konnte selbst 48 Punkte erkämpfen. Mit dem Endstand von 48:28 ging es in die Spielpause. Mit einer gewissen Nervosität ging es dann im zweiten Spiel des Tages gegen die Bonn Gamecocks. Gleich im ersten Drive gab es die ersten 8 Punkte für unsere Offense. Aber die Gamecocks schlugen zurück, inklusive dem two-Point stand es nun 8:8. Durch einen beeindruckenden langen Lauf konnte die SG Venom/Miners erneut in Führung gehen. Die Bonner legten wieder nach, jedoch mit 8 Punkten zum 14:16. Aber auch über die Luft konnte unsere Offense glänzen, mit einem langen Pass und anschließendem PAT ging es mit 22 :16 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte ließ die starke Defense keinen einzigen Punkt mehr zu. Der ebenfalls starken Offense gelangen noch drei Touchdowns zum Endstand von 42:16! Damit hat die U13 der Footballabteilung des TuS Wesseling ungeschlagen den Gruppensieg der NRW Liga Süd errungen. Mit dem ersten Platz in der NRW Liga Süd qualifiziert sich die SG für das Finalturnier „ the best four “ am 29. September in Essen. Start ist um 11:00 Uhr auf der BSA Hövelstr. 1 in 45326 Essen. Hier treffen aller Erstplatzierten der NRW Liegen aufeinander. Gegen die Cologne Falcons, Paderborn Dophins und der SG Essen/Bochum fiebert man dem Turnier in Essen entgegen. Alle Fans sind eingeladen unsere U13 zu begleiten und anzufeuern.

16:09.2019

 

Sieg und Niederlage zum Saisonabschluss
Mit ihrem Doppelspieltag in Neuss haben die U16 und die U19 Footballer der Wesseling Black Venom die Saison 2019 beendet. In ihren Spielgemeinschaften mit den Witterschlick Fighting Miners musste die U16, auf den Bildern in grünen Trikots, eine deutliche 14:50 Niederlage gegen die Neuss Gladiators hinnehmen während sich die U19 gegen die Spielgemeinschaft der Neuss Gladiators/Düsseldorf Bulldozer mit 27:08 durchsetzen konnte.
Das Spiel für die U16 begann denkbar unglücklich. Zwar durfte die Offense das Spiel eröffnen, verlor den Ball aber nah an der eigenen Endzone. Diese Chance nutzten die Gastgeber direkt und gingen mit 07:00 in Führung. In einem langen Drive arbeitete sich die Spielgemeinschaft anschließend über das Feld wurde aber vor der Endzone gestoppt und versuchte ein Fieldgoal zu erzielen. Dieser Versuch missglückte, aber da der Ball stattdessen mit einem Lauf in die Endzone getragen werden konnte wurde der Drive doch noch mit einem Touchdown erfolgreich beendet. Durch die anschließende Two-Point Conversion ging die Spielgemeinschaft mit 07:08 in Führung. Im folgenden Drive der Neusser Offense machte diese einen der wenigen Fehler an diesem Tag. Einen Fumbel kurz vor der Neusser Endzone konnte die Defense der Spielgemeinschaft aufnehmen und zum Touchdown tragen. Da der Extrapunkt nicht verwandelt werden konnte stand es nun 07:14. Leider sollten das die letzten Punkte der U16 Spielgemeinschaft bleiben. Nach der Verletzung eines ihrer Spieler verlor das Team der Black Venom/Fighting Miners in der Folge komplett den Zugriff auf das Spiel und musste bis zur Halbzeit vier Touchdowns der Gastgeber hinnehmen, die so mit einer Führung von 35:14 in die Halbzeit gingen. Nach der Pause konnte die Defense der Spielgemeinschaft die Gegenwehr wieder etwas erhöhen und ließ bei auslaufender Uhr nur noch zwei weitere Touchdowns zu. Auch die Offense zeigte noch ein paar gute Drives, konnte diese aber nicht mehr in Punkte umwandeln. Durch diese 50:14 Niederlage beendet die U16 die Saison mit einer ausgeglichenen Bilanz von drei Siegen und drei Unentschieden auf dem dritten Platz ihrer Liga.
Ebenfalls dritter wurde die U19 Spielgemeinschaft. Nachdem es zum Saisonbeginn vier Niederlagen zu verkraften gab konnten die letzten beiden Spiele gewonnen werden. Wie bei dem Sieg vor der Sommerpause war auch beim Rückspiel gegen die Spielgemeinschaft der Neuss Gladiators/Düsseldorf Bulldozer ein großer Kraftakt erforderlich um das Spiel erfolgreich zu bestreiten. Zu Beginn der Partie kassierte die Offense beider Teams mit ihrem ersten Ballbesitz jeweils einen Safety was zu dem eher seltenen Punktestand von 02:02 führte. Anschließend neutralisierten sich beide Teams weitgehend und es dauerte bis spät im zweiten Quarter bis der Offense der Black Venom/Fighting Miners, auf den Bildern in schwarzen Trikots, der erste Tochdown der Partie gelang. Ohne erfolgreich verwandelten Extrapunkt stand es nun 02:08. Im anschließenden Drive der Gastgeber konnte sich dann die Defense auszeichnen, indem sie den Ball abfangen und selber in die Endzone laufen konnte. Die Offense verwandelte den dazugehörigen Extrapunkt und kurz darauf erklang beim Stand von 02:15 die Pfeife der Schiedsrichter zur Halbzeitpause. Das dritte Quarter eröffneten die Gastgeber mit einem Touchdown ohne Extrapunkt und verkürzten somit auf 08:15. In den anschließenden Drives konnte sich keine Mannschaft so richtig durchsetzen bis es der Black Venom/Fighting Miners Defense gelang einen Fumble direkt vor der generischen Endzone zu sichern. Diese hervorragende Ausgangsposition nutzte die Offense für einen Touchdown ohne erfolgreichen Extrapunkt zum 08:21. Auch den nächsten Driver der Gastgeber konnte die Defense mit einer Interception stoppen und ihrer Offense den Ball bei guter Feldposition übergeben. Mit einem weiteren Touchdown ohne erfolgreichen Extrapunkt wurden die letzten Punkte an diesem Tag zum 08:27 Endstand erzielt.
Sowohl die U16 als auch die U19 Mannschaft bedanken sich herzlich für die Unterstützung die sie in dieser Saison durch Helfer, Freunde, Familienmitglieder und Fans erhalten haben. Für beide Teams steht nun das Wintertraining an in dem die Grundlagen für die nächste, hoffentlich erfolgreichere Saison, gelegt werden müssen. Für Jugendliche, die die Sportart American Football einmal ausprobieren wollen ist dies der perfekte Zeitpunkt um zum Probetraining zu kommen. Bringt dafür einfach Sportklamotten und Sportschuhe mit. Besucht uns beim Training, montags und mittwochs jeweils von 18:00-19:30 Uhr. Auf Grund eines anstehenden Wechsels der Sportanlage sowie eventuellen Trainingspausen sollte auch die Webseite BLACKVENOM-Football.Club beobachtet werden.

09.09.2019

 

Saisonfinale unserer Jugend in Neuss und Windeck.
Am kommenden Samstag den 14.09.2019 fahren die Jugendfootballer der Wesseling Black Venom zu ihrem Saisonfinale nach Neuss. Sowohl das U16 als auch das U19 Team bestreitet dort mit der Spielgemeinschaft der Fighting Miners ihr letztes Saisonspiel. Um 11:00 ist Kick-Off des U16 Spiels gegen die Neuss Gladiators. Im Anschluss findet ab 14:00 das Spiel der U19 gegen die der Düsseldorf Bulldozer/Neuss Gladiators statt. Zeitgleich ist auch die U13 bei ihrem letzten Offiziellen Saison-Turnier in Windeck gefordert. Dort heißen die Gegner um 13 Uhr Windeck Giborin und um 15 Uhr Bonn Gamecocks. Bei Letzterem geht es um den ersten Platz der U13 Liga und um die Teilnahme an dem Final Turnier am 29.09.19. Begleitet unsere Jugend und feuert sie an.
U16 und U19 Sportanlage Weckhoven / Karl-Goedeler-Str./ 41466 Neuss
U13 Beyerburg Arena / Im Damm 21 / 51570 Windeck


09.09.2019

 

Ein paar Impressionen vom Training



30.08.2019

 

BlackVenom goes Amerika! 🏈✈️

 

Gestern Abend ist unser u16 Spieler Aaron Willenbücher (rechts im Bild) in Amerika angekommen.  Von dort aus geht es dann gemeinsam mit den anderen Spielern der Green Machine Auswahl durch Amerika. Bereits letztes Jahr konnte sich Aaron einen Platz im Kader des Auswahlteams der Green Machine NRW sichern. Und auch dieses Jahr geht es mit der U15 in das Land des Footballs --> USA !

Dort werden die Jungs mit verschiedenen Teams zusammen trainieren und am Ende der 12-tägigen Reise ein Testspiel gegen ein amerikanisches Football Team bestreiten.

 

"Seitdem ich Aaron kenne, hat er keine Trainingseinheit verpasst. Er ist immer vor Trainingsbeginn anwesend und wirft sich warm. Nach seinem eigenen Training trainiert er dann noch bei den Erwachsenen mit. Aaron strebt immer mehr nach Wissen. Er möchte Erfahrungen aus dem 11er Football sammeln und sich mit älteren und erfahreneren Spielern messen. Darüber hinaus hat er einen starken Wurf Arm, den andere Kinder in seinem Alter nicht haben. Ich bin davon überzeugt, dass Aaron gute Chancen auf einen Kaderplatz in der Jugendnationalmannschaft in den nächsten Jahren haben wird!", so sein Coach Berat Ahmetoglu (links im Bild)

 

Wir wünschen Aaron alles Gute und ein unvergessliche Zeit in den USA! Dein Club ist Stolz auf dich!


25.08.2019

 

First Team beendet die Saison mit dem zweiten Platz

Mit einer Niederlage haben die Footballer der Wesseling Black Venom am Sonntag den 25.08. die Saison 2019 beendet. Gast im heimischen Jugendstadion war der Tabellenführer, die Krefeld Ravens. Nachdem die Wesselinger im Hinspiel in Krefeld noch eine hohe Niederlage hinnehmen mussten, zeigten sie im Rückspiel eine erheblich stärkere Leistung. In den ersten beiden Quartern ließ die Black Venom Defense jeweils nur einen Score der Gegner zu. Da es aber gleichzeitig der Offense nicht gelang einen Drive mit Punkten abzuschließen ging es beim Stand von 00:14 in die Pause. Auch das dritte Quarter startete mit einem Touchdown der Krefelder zum 00:21. Anschließend konnten aber auch die Heimmannschaft endlich die ersten Punkte erzielen. Nach einem Safety durch die Defense (R. Jesuns) endete das dritte Quarter mit 02:21. Im finalen Spielviertel konnten dann beide Mannschaften noch einen Touchdown erzielen. Ein Option Play durch B. Ahmetoglu brachten die ersten Punkte für den Angriff der Black Venom. Da beide Extrapunkte nicht erfolgreich waren endete das Spiel mit 08:27.
Für die Gäste bedeutete dieser Sieg der Gewinn der Meisterschaft in der Landesliga West. Die Wesselinger beenden die Saison bei einem Verhältnis von fünf Siegen zu drei Niederlagen auf dem zweiten Platz. Auch im Angesicht der drohenden Niederlage zum Saisonabschluss zeigte sich im Spiel durch die erst spät erzielten Punkte die hohe Moral der Mannschaft, die zu keinem Zeitpunkt aufhörte zu kämpfen. Diese Einstellung gilt es nun mit in die Vorbereitung auf die neue Saison zu integrieren um das bereits jetzt gesteckte Ziel des Aufstiegs im kommenden Jahr zu realisieren. Gefördert wird das ganze durch die baldige Fertigstellung des neuen Footballplatzes in Urfeld, welchen das Team hoffentlich in den nächsten Wochen beziehen kann, sowie eine motivierte Trainercrew die schon mit Hochdruck an der Planung für die Offseason und die kommende Saison arbeitet. Bedanken möchte sich das Team ganz herzlich bei allen Freunden, Helfern, Verwandten und Fans die die Mannschaft über die ganze Saison hinweg tatkräftig unterstützt haben und hofft alle im nächsten Jahr im neuen Stadion wieder begrüßen zu dürfen. Weiterhin gilt natürlich das Angebot für alle Neulinge, Interessierte aber auch erfahrene Spieler zum Probetraining zu kommen um sich selber ein Bild des Teams und der Sportart American Football zu machen und evtl. im nächsten Jahr ein Teil der Wesselinger Black Venom Familie zu sein.

 


19.08.2019

 

American Football wird nicht nur im TV immer präsenter, sondern auch in Wesseling. Dies zeigt sich am Umbau des Sportplatzes in Wesseling Urfeld. Hier entsteht eine neue Sportanlage mit Schwerpunkt American Football, Fußball und Leichtathletik. Ein großer Dank geht an die Verantwortlichen der Stadt Wesseling, die den Footballern des TuS Wesseling eine Homebase mit allen Sportlichen Voraussetzungen ermöglicht. Damit dies auch gehörig gefeiert werden kann, planen die BLACKVENOM ein Internationales Spiel unter dem Motto come to the Homebase.

 


30.06.2019

Hitzeschlacht geht an die Blackvenom

 

Bei glühender Hitze konnten die Seniors der Football Abteilung im TuS Wesseling am Sonntag gegen die Falcons Prospect mit 24:7 auch das Rückspiel in der Landesliga NRW gewinnen. "Es war diesmal nicht so überlegen wie das Hinspiel", sagte Head Coach Udo Rath nach dem Spiel. Auch wenn er später mehr Grund zur Freude hatte, so musste er tatsächlich eine äußerst holprige Offense mitansehen. Unkonzentriert wirkte der Angriff und produzierten Fehler im Passspiel. Die Falcons machten den Blackvenom das Leben im Angriff alles andere als leicht, obwohl man sich im Training mit neuen Spielzügen beschäftigt hatte, stellte man schnell wieder auf die alte Spielweise um, was auch dann mit zwei Touchdowns inkl. PAT belohnt wurde. Auch unsere Defense zeigte wie gut sie auf das Spiel eingestellt war, so konnten immer wieder harte Tackles gesetzt und neue First Downs verhindert werden. Ein ums andere Mal wurde die Offense der Gäste zum Punt gezwungen. Die wenigen Highlights vor der Pause waren zwei ausgespielte vierte Versuche der Gäste, die aber perfekt von der Wesselinger Defense verhindert wurden und so zum Ballbesitzwechsel führten. Auch ein Fieldgoalversuch der Gäste misslang durch den starken Druck unserer Defense. Somit ging es mit einem Zwischenstand von 14:0 in die Pause. Die zweite Halbzeit begann mit einem Three and Out unserer Offense und einem Wechsel des Angriffsrechts. Bei dem folgenden Drive der Falcons wurde noch durch unnötige Strafen die Defense weit zurückgeworfen und mussten den ersten Touchdown und PAT der Falcons zum 14:7 hinnehmen. Danach gab es dann kein Durchkommen mehr für den Kölner Angriff. An dieser Verteidigung bissen sich die Falcons heute buchstäblich die Schnäbel aus! Dank der überragenden Verteidigungsleistung im vierten Quarder besann sich auch die Offense mit einem perfekt Pass zum 21:7 und zusätzlichen PAT auf ihre alte Stärke. Am Ende beschloss man sich, trotz guter Feldposition, bei einem dritten Versuch das Field Goal zu spielen. Dieser Versuch glückte und das Spiel endete mit 24:7.

 

Die Punkte für Wesseling erzielten: Johannes Schendo (6), Simon Becker (12), Marvin Schroers (6).


18.06.2019

Am vergangenen Sonntag hatte die Teamgemeinschaft der U19 die Giborim aus Windeck zu Gast. Bei strahlendem Sonnenschein begrüsste unsere motivierte Spielgemeinschaft Wesseling/Witterschlick die mit knappem personal angereisten Gegner auf dem Heimspielfeld in Witterschlick. Das Spiel hätte nicht besser starten können, indem schon im ersten Drive durch mehrere lange Läufe über ausssen der Ball bis in die gegnerische Endzone getragen werden konnte. Auch der Zusatzpunkt gelang und so stand es schon nach wenigen Minuten 7:0 für die Spielgemeinschaft. Leider drehte sich das Spiel ab da und es lief nichts mehr zusammen. Im Angriff wurden viele unnötige Strafen verursacht und in der Verteidigung wurden wiederholt Spieler nicht tief genug gedeckt, so dass lange Bälle zu Punkten der Gegner führten. So musste sich die Spielgemeinschaft am Ende mit 34:7 geschlagen geben, auch wenn sie das bessere Team hätte sein können, wenn sie es sich nicht selbst durch Fehler und Strafen schwer gemacht hätte. Nun gilt es die nächsten zwei Wochen mit den Trainern an den Fehlern zu arbeiten um in den letzten Spielen endlich einen Sieg einzufahren. Wir möchten unseren Gegnern für das sehr faire Spiel danken und allenBeteuern, Eltern und Fans für die tolle Stimmung.


16.06.2019

Blackvenom siegt im Lokalderby gegen die Jets Prospects
Am vergangenen Sonntag konnten die „Seniors“ des TuS Wesseling ihr Auswärtsspiel beim Landesliga-Rivalen Troisdorf Jets mit 24:5 (7:3/7:0/3:0/7:2) gewinnen. Nach den Startschwierigkeiten bei der Auftaktniederlage gegen Troisdorf vor sechs Wochen war es der erste Erfolg des Teams gegen den Lokalrivalen. Alle Mitgereisten freuten sich am Sonntagabend nach Abpfiff und einem sehr fairen Spiel über einen Auswärtssieg, noch dazu der erste Sieg gegen Troisdorf seit Gründung des Vereins vor drei Jahren. Mit einem Touchdownlauf durch Berat Ahmetoglu plus erfolgreichem PAT (Schroers) konnte die Offense das erste Quarter für sich gewinnen. Die gute Vorbereitung der Defense unter Anleitung von Sebastian Schopen machte sich bezahlt. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Damien Schwarz einen sehenswerteren 98 Yards Interception zum TD verwandeln. Mit dem PAT (Schroers) ging man mit 14:3 in die Pause. In der zweiten Hälfte verdienten sich beide Teams mit ihren Defensive-Reihen über die ganze restliche Zeit hinweg Bestnoten; immer wieder mussten beide Angriffsabteilungen ihre Drives mit einem Fumble oder Punt beenden. So das es im dritten Quarter nur zu einem FG Versuch auf beiden Seiten reichte, die Defense der Venom konnten den Versuch vereiteln und unsere Offense diesen durch Marvin Schroersa zum 17:3 verwandeln. Im Angriff der Venom mühte sich QB Lucas Rath redlich um die Etablierung eines erfolgreichen Passspiels, der jedoch durch die gute Leistung der Jets Defense zu einem Safty führte. In der Schlussminute gelang es dem Angriff doch noch einen schnellen Pass auf Yannik Scory anzubringen und zu scoren. Mit dem PAT durch Marvin Schroers zum 24:5 wurde die endgültige Entscheidung zum Sieg herbei geführt.  Bis zum nächsten Heimspiel muss sich Headcoach Rath also Einiges einfallen lassen um dien Angriff wieder in die richtige Spur zu bringen. Im Jugendstadion erwartet man am 30.06.19 den Ligakonkurrenten Cologne Falcons Prospect.


30.05.2019

Tabellenführung für die U 13
Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in Bonn Anfang Mai stand für die U13 Footballer der Wesseling Blackvenom an Christi Himmelfahrt der zweite Turnierspieltag im Kalender. In der Spielgemeinschaft mit den Witterschlick Fighting Miners ging es für die Nachwuchsfootballer nach Erftstadt zu den Erfa Bravehearts. Das erste Spiel an diesem Tag fand gegen den Gastgeber statt. Mit einer starken Leistung auf beiden Seiten des Balles konnten die Jungs und Mädchen aus Wesseling und Witterschlick das Spiel von Anfang an kontrollieren. Bis zur Pause hatte die Offense 30 Punkte erzielt und die Defense jeglichen Gegenpunkt verhindert. In der zweiten Halbzeit wurde nahtlos an die Leistung der ersten Halbzeit angeknüpft. Leider musste das Spiel durch die Gastgeber kurz nach der Pause auf Grund von Verletzungen abgebrochen werden. Der Endstand war dementsprechend 30:00 für die Wesselinger und Witterschlicker Spielgemeinschaft. Im zweiten Spiel hieß der Gegner Windeck Giborim. Auch in diesem Spiel konnte die Spielgemeinschaft das erlernte gut umsetzen und zeigten woran man seit dem ersten Spieltag im Training gearbeitet hatte. In der ersten Halbzeit gelang es der Offense den Ball mehrmals bis in die Endzone zu bringen. Zusammen mit einer Defense die ihrerseits keine Punkte zuließ ging es mit einer komfortablen Führung in die Pause. Leider musste auch in diesem Spiel der Gegner auf Grund von Verletzungen das Spiel im Laufe der zweiten Halbzeit aufgeben. Der Spielstand zu diesem Zeitpunkt lautete 28:00 und entspricht somit auch dem Endergebnis. Allen Verletzten der gegnerischen Teams wünscht die Spielgemeinschaft eine zügige Genesung und eine schnelle Rückkehr auf den Footballplatz. Dank gilt auch wieder den mitgereisten Eltern, Helfern, Freunden und Fans für ihre Unterstützung. Das nächste Turnier der U13 Spielgemeinschaft findet am 20.06. in Alfter, im Stadion am Tonrevier, der Heimspielstätte der Witterschlick Fighting Miners, statt.


26.05.2019

U16 erfolgreich unterwegs
Für die U16 Footballer der Blackvenom Wesseling - American Football Abteilung des Tus Wesseling, stand am Samstag den 25.05.19 das erste Auswärtsspiel der Saison auf dem Spielplan. In der Spielgemeinschaft mit den Witterschlick Fighting Miners, ging es nach Düren zu der anderen Spielgemeinschaft in der Liga, den Erfa Bravehearts/Düren Demons. Den Cointoss vor Spielbeginn konnten die Wesselinger und Witterschlicker Footballer gewinnen und entschieden sich mit der Offense zu starten. Nach einem Lauf für 5 Yards im ersten Spielzug wurde der Ball anschließend bei einem weiteren Lauf gefumbled und die Defense musste übernehmen. Diese zeigte sich aber direkt hell wach und sorgte dafür, dass die Demons/Bravehearts Offense ihren Drive nicht in Punkte verwandeln konnte. Wieder im Ballbesitz konnte die Blackvenom/Fighting Miners Offense diesmal Punkten und gingen mit einem Touchdown und einem erfolgreichen Extrapunkt mit 07:00 in Führung. Anschließend wechselte der Ballbesitz auf Grund von Interception, Fumble und Three and out einige Male hin und her bis die Wesselinger/Witterschlicker Offense wieder auf das Feld kam. Mit einem Touchdown sowie einer erfolgreichen Two-Point Conversion konnte die Führung auf 15:00 ausgebaut werden. Die zweite Halbzeit eröffnete die heimische Spielgemeinschaft mit der Offense, wurde aber durch die starke Defense aus Wesseling und Witterschlick am punkten gehindert. Der anschließende Ballbesitz wurde mit einem Touchdown und einem extra Punkt zu einem Ausbau der Führung auf 22:00 abgeschlossen. Anschließend lag es wieder an der Defense, Gegenpunkte zu verhindern. Diese war an diesem Tag aber bestens aufgelegt und erlaubte sich in den entscheidenden Situationen keine Fehler. Auch die Offense hatte mittlerweile alle anfänglichen Nervositäten abgelegt und konnte mit zwei weiteren Touchdowns, sowie jeweils einer erfolgreichen Two-Point Conversion und einem Extrapunkt die Führung auf 35:00 erhöhen. Da dies zugleich der Endstand war, konnten sich Spieler und Trainer über den ersten Saisonsieg freuen. Spieler und Trainer bedanken sich bei allen Helfern, Freunden, Familienmitgliedern und Fans, die die Mannschaft bei diesem Spiel unterstützt haben. Das nächstes Spiel der U16, ist am 02.06.19 um 11:00 das Heimspiel gegen die Neuss Gladiators U16 im heimischen Jugendstadion in Wesseling auf dem Spielplan.


Spielgemeinschaft U19 der Blackvenom/Fighting-Miners zu Gast bei den Shamrocks aus Mühlheim.


Aus Sicht der Spielgemeinschaft begann das Spiel äußerst erfreulich. Schon drei Minuten nach dem Anpfiff gelang es der Offense den Ball in die Endzone der Gastgeber zu tragen. Keine fünf Minuten später punktete das Heimteam zum 6:6. Doch das Ergebnis sollte nicht lange halten. Die Mülheimer veranschaulichten ihren Gegnern, dass sie die Zeit seit dem Hinspiel, welches sie für sich entscheiden konnte, genutzt haben, um an sich weiter zu arbeiten. Nur knapp 10 Minuten nach dem Touchdown legten die Shamrocks mit zwei TD nach und erarbeiteten sich die Führung zum 20 : 6. Kurz vor der Halbzeit besann sich die Spielgemeinschaft und schafften Ihrerseits den Anschluss zum Halbzeitstand von 20:13. Die Mülheimer starteten mit ihrer Offense in die zweite Hälfte und wiederum mit einem sehenswerten Lauf über die Außenseite, der am Ende in der Endzone zum 26:13 der Spielgemeinschaft den Abschluss findet. Auch der 2 Point klappte zum 28:13. Durch die Verletzung des QB der Spielgemeinschaft mussten einige Veränderungen im Angriff der Blackvenom / Miners vorgenommen werden, was aber dem Angriff nicht schadete. Durch die Umstellung auf das Passspiel kam die Offense öfters in die Redzone der Mühlheimer und auch in die TD Zone zum 19:28. Die Defense der SG gab sich nun alle Mühe, ihrem Gegner nicht noch mehr Punkte zu erlauben, scheitert aber an dem guten Laufspiel über die Außenseiten und konnten weitere zwei TD’s zum 42:19 nicht aufhalten. Einen Rückstand wie diesen wollte der Angriff nicht unbeantwortet lassen. Jeder Pass kam jetzt an und am Ende brachte der Lauf des Ersatz QB’s noch mal Punkte auf das Scoreboard zum Endstand von 26:42. Verloren – was bedeutet das jetzt? Eine Niederlage ist nie etwas Erfreuliches, aber in diesem Fall sorgte die Umstellung der Offenseplays für Zuversicht. Hier werden wir bis zum nächsten Spiel am 16.06. gegen Windeck dran Arbeiten.


25.05.2019

Blackvenom First Team verlieren gegen Krefeld Ravens
Die American Footballer der Blackvenom sind von den Ravens überrollt worden. Mit 56: 0 gingen sie in ihrem zweiten Auswärtsspiel gegen einen von der ersten Minute an gut aufgestellte Gegner unter. Der Angriff hat leider auf ganzer Ebene versagt“, klagte HC Udo Rath. Eine Mischung aus individuellen Fehlern, mangelnder Vorbereitung und Kadertiefe sei der Grund für die Niederlage. Schon im dritten Quarder beim Spielstand von 0:42 war die Partie entschieden. Trotzdem hatte das Team nicht aufgegeben und konnte am Ende verletzungsfrei die Heimreise antreten. Niederlagen in so einer Höhe können wir nur mit Teamspirit und effektiver Trainingsintensität abfangen, so waren sich die Coaches am Ende einig. Das Nächste Auswärtsspiel ist am 16.06. in Troisdorf.


20.05.2019

Blitz und Donner begleitete das dritte Spiel unserer Seniors

Das Heimspiel gegen die Troisdorf Jets Prospects war ein Wechselbad der Gefühle für die Blackvenom – am Ende blieb pure Enttäuschung. Mal wieder. Mit 20:28 (14:9) unterlag die 1. Mannschaft dem Angstgegner aus Troisdorf. „Unterm Strich waren wir als Team heute einfach nicht stark genug, um Troisdorf zu bezwingen“, konstanierte Venom Cheftrainer U. Rath, dessen Mannschaft sich eigentlich gut auf die Stärken der Jets vorbereitet hatte. Jedoch mit drei Turnovers, vielen three and outs, sowie 185m Strafen kann ein Spiel nicht gewonnen werden. Nun steht die Vorbereitung gegen den Favoriten aus Krefeld im Fokus gegen die wir am kommenden Samstag schon antreten müssen.


12.05.2019

Das zweite Ligaspiel ging für die U19-Junioren bei den Windeck Giborim mit 12:00 verloren. In einem kampfbetonten Spiel verlor die Spielgemeinschaft mit den Witterschlick Fighting Miners recht knapp aber zu null. Die erste Halbzeit war von Seiten der Defense komplett ausgeglichen und man konnten den Gegner immer wieder zu einem three and out zwingen. Jedoch auf Seiten der Offense schlichen sich einige Unstimmigkeiten ein, dass Resultat war ein Fumble wodurch die Giborims in guter Feldposition gelangen und ihre ersten Punkte auf die Scourerliste setzen konnten. Somit ging es beim Stand von 6:0 in die Halbzeit. Nach der Pause ging es verheißungsvoll weiter, auf beiden Seiten bissen sich die Teams am Gegner die Zähne aus. Erst im letzten Spielviertel setzten sich die Giborims mit ihrem stärker werdenden Laufspiel durch und gewannen mit 12:0. „Heute war vielen Spielern die Aufregung anzumerken,da auf einigen Positionen doppelt gespielt werden musste“, sagten die Coaches nach dem Spiel. „Uns allen ist klar, dass Fehler gemacht werden und gemacht werden müssen. Es gab viele gute Aktionen und Ansätze, die wir weiter festigen werden. Es gab Fehler, aus denen wir lernen und die wir abstellen werden, denn am 26.05.19 spielen wir gegen den Tabellenersten Mülheim Shamrocks.

unterstützt von: